Home Nach oben Arteninventar Chemie Strukturen

Fließgewässer

 Die Bastau

    

Die Bastau entspringt im Hiller Moor und verläuft weiter durch die Bastauniederungen.

Sie fließt in Rodenbeck ins Mindener Stadtgebiet.

Kurz bevor sie In die Weser mündet wird ein Teil des Bachwassers im Schwanenteich gestaut.

Das Bild zeigt unseren Untersuchungsstandort vom 8.September. Hier verlässt die Bastau die Bastauniederungen und verläuft im Stadtgebiet bis zur Weser.

Wie auf dem Bild (oben) zu sehen ist, ist ihr Verlauf und die Uferbepflanzung äußerst unnatürlich, vor allem weil regelmäßig gemäht wird.

Das Ufer wurde hier offensichtlich von Menschenhand begradigt. Dies dient der schnelleren Entwässerung der landwirtschaftlichen Flächen, z.B. nach Regenfällen.

In Gruppen wurden verschiedene Themen bearbeitet:

 

Arbeitsthemen

bullet

Chemische Analysen (pH-Wert, Wassertemperatur im Schatten und in der Sonne, Sauerstoffgehalt, elektrische Leitfähigkeit, etc.)

bullet

Biologische Untersuchungen (Untersuchung und Beobachtung verschiedener Wassertiere mit dem Mikroskop)

bullet

Geographische Vermessungen der Bastau (Tiefe, Fließgeschwindigkeit, Breite etc.)

Diese Seite wurde erstellt von: André, Kai und Simon

Schüler des 8. Jahrgangs des Ratsgymnasiums